GELSENZENTRUM-Startseite                    Gemeinnütziger Verein für regionale Kultur- und Zeitgeschichte Gelsenkirchen

GELSENZENTRUM-StartseiteGelsenkirchen Heute

Bündnis für Demokratie und Toleranz - Gegen Extremismus und Gewalt

Link INHALTE

Link HEUTE

Link DAMALS

Link PROJEKTE

Link TERMINE

Link LINKS

Link ÜBER UNS

Link KONTAKT

Link IMPRESSUM

Link GELSENBLOG

GELSENZENTRUM - Portal zur Aufarbeitung und Dokumentation lokaler zeitgeschichtlicher Ereignisse in Gelsenkirchen

Stolpersteine in Gelsenkirchen

Herman Neudorf-Ausstellung

in www.gelsenzentrum.de

Link Aktualisiert: 3. Oktober 2015

Ausstellungshalle Wildenbruchplatz Gelsenkirchen Gestern
Edmond Silverberg

Jugendfreund der Anne Frank überlebte im Versteck - Zum Tod von Edmond Silverberg

Der in Gelsenkirchen 1926 als Helmut Silberberg geborene Edmond Silverberg starb am 26. Juni 2015 im Alter von 89 in Sag Harbor, USA. Edmond Silverberg hinterlässt seine Frau Marylise, Tochter Jacqueline Marks mit Ehemann Rick, Sohn Robert Silverberg und zwei Enkelinnen, Michele Marks and Nina Silverberg.

Noch am Morgen nach den Pogromen in der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 schickten seine Eltern den damals 12 Jahre alten Helmut von Gelsenkirchen zu den Großeltern nach Amsterdam. Sein Opa mochte den deutschen Namen Helmut nicht und nannte ihn nur “Hello”. In Amsterdam lernt Hello Anne Frank kennen, sie erwähnt die Begegnungen mit “Hello” in ihrem Tagebuch. Bald aber trennten sich die Wege von Anne und Hello. Die Familie Frank tauchte am 9. Juli 1942 in der Prinsengracht 236 im Hinterhaus unter. Hello verließ Amsterdam, und gelangte unter großen Schwierigkeiten nach Belgien zu seinen Eltern, die von Gelsenkirchen dorthin geflüchtet waren. Weiterlesen >>

GELSENZENTRUM-Startseite

Gelsenzentrum e.V. bei Facebook  Gelsenzentrum on Twitter  Den Gelsenzentrum YouTube-Kanal besuchen  Stolpersteine-App: Die Geschichte von NS-Opfern erkunden